10.12.2018

Direkte Hilfe: Machen Sie mit!

Die Aktion 100 000 und Ulmer helft unterstützt hilfsbedürftige Menschen in unserer unmittelbaren Nachbarschaft. Denn auch hier in Ulm, Neu-Ulm, dem Alb-Donau-Kreis und dem Landkreis Neu-Ulm gibt es Menschen die dringend unsere Hilfe benötigen. Machen Sie mit und schaffen Sie durch Ihr Engagement ein Klima der gegenseitigen Freude, Anerkennung und Dankbarkeit.

Die Möglichkeiten sind vielfältig und unkompliziert – egal ob Geldspende oder tatkräftige Unterstützung bei einer der vielen Benefizveranstaltungen – Jeder kann helfen!

Zum Beispiel, indem Sie auf dem Stand der SÜDWEST PRESSE-Aktion 100 000 und Ulmer helft in der Hirtengass (Stand-Nr. 126, nähe Stadthaus) regionale Produkte und Geschenke kaufen, Menschen mit Handicap unterstützen und gleichzeitig Gutes tun. Hier gibt es unter anderem Weihnachtsplätzchen und –-stollen vom Regionalen Ausbildungszentrum (RAZ), Wurstwaren von den „Barmherzigen Schwestern aus dem Kloster Untermarchtal, Produkte vom Grünen Zweig, der Reha-Holzwerkstatt, von der  anderen Baustelle und den Werkstätten der Lebenshilfe Donau/Iller. Oder auch, indem Sie eine der Veranstaltungen besuchen, zu der die Akteure für den guten Zweck auftreten.

Wer dem negativen Weihnachtsdreiklang aus Stress, Hektik, Konsum entfliehen, zu innerer Ruhe und Geborgenheit finden will, Zeit zum Träumen und Genießen sucht, der weiß die Christmas Night am 20. Dezember in der Pauluskirche zu schätzen: Lichter- und Klangzauber, der weder Weihnachtsdienst aus der Spieldose bietet noch Klischees bedient. Einem Meditationsritus gleich werden kontemplative Hörwonnen inszeniert, die zwischen Barock, Spätromantik, Ambient- und Jazz-Improvisationen mit Freude und Frieden erfüllen.

Gleich viermal gibt es die Gelegenheit, traditionelle alpenländische Musik, eben Weihnachten, wie es früher einmal war, zu erleben. Am 22., 28., 29. Und 30. Dezember spielen die Weihungstaler Stubenmusikanten in der Katholischen Kirche Blaubeuren ihr Programm „Alpenländisches Weihnachtssingen“.

Traditionelle Gospelsongs wie Swing low sweet chariot und Amazing Grace bis hin zu modernen Gospelinterpretationen bilden  das Repertoire von „The Siyou Gospel Project“. Geprägt von Siyous Charisma und gesanglicher Ausdruckskraft im Zusammenspiel mit der wandlungsfähigen Stimme ihres Gesangskollegen Ralf Damrath sorgt die Gruppe seit 25 Jahren mit ihrem Feeling für Rhythmus, Temperament, Improvisationskunst und einem ordentlichen Schuss Lebensfreude für großartige und authentische Gospelkonzerte für die sie sich dieses Jahr (26. und 27. Dezember, Pauluskirche) noch weitere professionelle, Gesangsunterstützung eingeladen haben.

Zu einer schönen Tradition ist es geworden, das neue Jahr in der Klosterkirche Oberelchingen mit festlichen Trompeten- und Orgelklängen zu beginnen. Auch 2019 wird das renommierte Duo Claude Rippas (Zürich) und Friedrich Fröschle (Ulm), das sich der wahrhaft königlichen Instrumentenpaarung Trompete und Orgel verschrieben hat in Oberelchingen zu Gast sein. Am Sonntag, den 6. Januar um 16.00 Uhr erwartet die Musikfreunde in der besonderen Atmosphäre der weihnachtlich geschmückten Barockkirche ein wahres Fest der Trompeten- und Orgelmusik.

Weitere Informationen und Veranstaltungen: www.aktion100000.de

Copyright 2012, Innovationsregion Ulm - Spitze im Süden e.V.