21.05.2019

Handwerk: Aufstieg durch Weiterbildung

Führungskräfte im Handwerk sind begehrt und zehntausende Betriebe suchen in den kommenden Jahren einen neuen Chef.

Jeder einzelne Betrieb benötigt wirtschaftlichen Sachverstand, Führungsqualitäten und strategische Fähigkeiten. Genau diese Fähigkeiten werden in der Fortbildung zum Geprüften Betriebswirt (HwO) vermittelt. Für Meister und Fachwirte im Handwerk ist diese Fortbildung der nächste Schritt auf der Karriereleiter. Praxisnah lernen sie dort alles, was nötig ist, um einen Betrieb zu führen und unternehmerische Strategien zu entwickeln.

Die Aufstiegsfortbildung Geprüfter Betriebswirt (HwO) vermittelt die Fähigkeit, als Führungskraft in Unternehmen betriebswirtschaftliche, kaufmännische und rechtliche Probleme zu analysieren, zu bewerten und zu lösen. Dabei geht es in erster Linie nicht um theoretisches Wissen, sondern um praxisorientierte Aufgaben- und Problemlösungskompetenzen.

Weitere Informationen

Für (angehende) Führungskräfte im ist sicherlich auch das Seminar „Führen, Fördern und Fordern im Handwerk“ interessant (Montag, 17. Juni bis Dienstag, 18. Juni 2019, Montag und Dienstag 9 Uhr bis 17 Uhr). Themen sind hierbei Mitarbeiterentwicklung, Aufgabendelegation und Führungsstil. Erfolg hängt nicht nur von fachlichen Qualifikationen ab, sondern auch von der Führungspersönlichkeit. Im Seminar wird vermittelt, wie man Mitarbeiter motiviert, mit Widerständen konstruktiv umgeht und eine gute Zusammenarbeit mit wirksamen Führungsinstrumenten und –methoden gestalten kann.

Sinnvoll für das Handwerk  ist sicher auch der  Zertifikatslehrgang „Machen Sie ihr Unternehmen fit für die Zukunft und werden Sie zum Digitalisierungsbeauftragte/-r im Handwerk“ (Freitag, 6. September bis Samstag, 5. Oktober 2019, Freitag 9 Uhr bis 16:30 Uhr). Der Lehrgang versetzt die Teilnehmenden in die Lage, die digitale Entwicklung im  Unternehmen zu begleiten und Ihre Betriebsprozesse digital abzubilden. Man bekommt das nötige Handwerkszeug vermittelt, um seinen Betrieb zukunftsfähig zu machen. Ziel ist am Ende die Erstellung eines individuellen „Digi-Businessplans“ für sein Unternehmen.

Karriereprogramm 2019: Alle Seminarangebote

Copyright 2012, Innovationsregion Ulm - Spitze im Süden e.V.